Zu Gast in anderen Küchen

Zu Gast in anderen Küchen

Essen ist Reden mit anderen Mitteln

 

Zu Gast in anderen KüchenDie Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. Sektion Niedersachen hat mit „Zu Gast in anderen Küchen“ ein Pilotprojekt zur Förderung der Verständniskultur zum Thema „Essen und Trinken“ gestartet. Mit dem Zustrom neuer MitbürgerInnen aus dem Mittelmeerraum gelangen eine Vielzahl von Rezepten mit verlockenden Gerüchen und eher unbekannten Lebensmitteln auch nach Niedersachsen. „Zu Gast in anderen Küchen“ lädt ein, sich dem Neuen und Unbekannten zu öffnen als auch die Zugewanderten an den gemeinsamen Tisch zu bitten. Im gegenseitigen Austausch lernen Kulturen sich näher kennen, haben die Möglichkeit, ihre Lebensgeschichten und auch Rezepte austauschen, um so füreinander Verständnis zu entwickeln.

Anmeldung https://www.zugastinanderenkuechen.de

Seitdem 2015 die Menschen aus Syrien und anderen Ländern ihre Heimat verlassen mussten und vermehrt Zuflucht in Deutschland gesucht haben, hat sich viel bewegt. Geflüchtete und Akteure kreierten zahlreiche, neue, interkulturelle Kochbücher. Dabei wurden Sprachbarrieren umgangen, erste Worte im gemeinsamen Handeln gelernt – grundlegende Schritte einer gegenseitige Verständniskultur und somit auch Integrationswege geschaffen.

Das Projekt „Zu Gast in anderen Küchen“ möchte diese Initiativen und ihre Aktivitäten unterstützen als auch in die interkulturelle Ernährungsbildung integrieren. Dabei sind folgende Maßnahmen geplant:

Fokusgruppe, Fachtagung und Kurzfilm
Im Rahmen der Projektlaufzeit (November 2016 bis März 2018) ist ein Social Spot (Kurzfilm) entstanden, der im Kontext der Fachtagung "Zu Gast in anderen Küchen" Premiere gefeiert hat.

Anmeldung https://www.zugastinanderenkuechen.de/social-spot-kurzfilm
Anmeldung https://www.zugastinanderenkuechen.de/fachtagung

In  Fokusgruppen-Gesprächen werden Anforderungen und Bedürfnisse erfragt als auch Ideen entwickelt und dienen somit als Grundlage zur Erstellung des Kurzfilms (Social Spot). Durch den partizipativen Ansatz soll es gelingen, das Projekt zielführend zu verstetigen und eine handlungsorientierte Umsetzung in den einzelnen Settings zu fördern.

Anmeldunghttps://www.zugastinanderenkuechen.de/fokusgruppe/

Haben Sie Beispiele guter Praxis und Interesse sich am Projekt zu beteiligen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt auf:

DGE Sektion Niedersachsen
Projekt „Zu Gast in anderen Küchen“
Sonja Pöhls
Hildesheimer Straße 24, 30169 Hannover

Telefon 0511 544 1038-4 oder poehls@dge-niedersachsen.de


Fachtagung „Zu Gast in anderen Küchen“
14. November 2017
10 bis 15 Uhr in Hannover

Download Programmflyer...

 

 

AKTUELL

DGE-Presseinfo: Selbstdiagnose Unverträglichkeit

(dge) Glutenfreie Brote, Pizzen, Speiseeis, lactosefreier Kochschinken oder Zwieback – der Absatz von speziellen „frei von“-Lebensmitteln boomt. Immer mehr Menschen greifen zu Lebensmitteln, die frei von Gluten oder Lactose sind – ohne dass eine medizinische Notwendigkeit besteht.

weiterlesen Pressetext...

Projekt "Zu Gast in anderen Küchen" veröffentlicht Social Spot (Kurzfilm)

Zu Gast in anderen Küchen

weiterlesen zum Trailer...

weiterlesen direkt zum Projekt...

Frühjahrsfachtagung 2018
„Genuss und Gesundheit – Widerspruch oder Synergie?“
21. Februar 2018

Download Programmflyer...

SEMINAR:
„Lebensmittelallergien und –unverträglichkeiten: Umgang in Kita & Co.“

17. April 2018
8:30-13:30 Uhr
Akademie des Sports, Hannover

weiterlesen mehr Informationen...

Fachtagung Kinderernährung
8. Fachtagung Tischlein deck dich

„Ernährung – Prävention – Multikulturalität“
13. Juni 2018

weiterlesen mehr Informationen...

Wie viel Protein brauchen wir?
DGE veröffentlicht neue Referenzwerte für Protein

weiterlesen mehr Informationen...

Vollwertig essen und trinken nach den 10 Regeln der DGE:

weiterlesen mehr Informationen...

Ganzjährig
Regionalveranstaltungen Gemeinschaftsverpflegung

Landesweit

Deutsche Gesellschaft für Ernährung e. V. - Sektion Niedersachsen | Hildesheimer Str. 24, 30169 Hannover | Telefon: 0511 544 1038-0
d @